Gesetzliche Leistungen

Sie erhalten von uns die hier aufgeführten gesetzlichen Leistungen. Bitte beachten Sie, dass bei einigen gesetzlichen Leistungen eine Zuzahlung nötig ist.

 

Akupunktur

tl_files/Bilder/Akupunktur.001.jpg

 

Seit einigen Jahren werden Akupunkturbehandlungen von der Krankenkasse erstattet. Dies gilt allerdings ausdrücklich nur für die Indikationen:

*chronischer Schmerz im Bereich des Rückens

* chronischer Knieschmerz.

Bis zu 10 Sitzungen werden hier erstattet, in Ausnahmefällen auch mehr.

Bei Interesse vereinbaren sie bei uns entsprechende Termine.

Behandlungen bei anderen Indikationen können nur als Privatleistung angeboten werden. Näherere Informationen finden Sie unter der Rubrik "Privatleistungen". Dort wird auch das Therapieprinzip der Akupunktur näher erläutert.



Automatische Blutdruck-Langzeitmessung

Die Aufzeichnung des Blutdruckes über 24 Stunden erfolgt zur Diagnosesicherung bei Verdacht auf einen Bluthochdruck und ist außerdem unverzichtbarer Bestandteil zur Überprüfung einer entsprechenden Therapie.

EKG, Belastungs-EKG, Langzeit- EKG

Mittels des Elektrokardiogrammes (EKG) lassen sich vielfältige Aussagen zu Eigenschaften und Erkrankungen des Herzens treffen.

Neben dem normalen Ruhe-EKG bieten wir die Möglichkeit, über 24 Stunden ein kontinuierliches EKG aufzuzeichnen (Langzeit-EKG) und die EKG-Registrierung unter definierter Belastung auf dem Ergometer (Belastungs-EKG).

Gesundheitsuntersuchung

Die Gesundheitsuntersuchung dient der Früherkennung von individuellen gesundheitlichen Risikofaktoren.

Die gesetzliche Krankenversicherung sieht diese Untersuchung bei allen Versicherten ab dem 35. LJ und dann alle 2 Jahre vor. Dieser Check up umfaßt eine Befragung nach Ihren Beschwerden, eine klinische Untersuchung sowie eine anschliessende Beratung. Weiterhin gehört die Bestimmung der Laborparameter Cholesterin, Blutzucker und eine Urinanalyse dazu. Sie können uns bei dieser Gelegenheit gerne Ihren Impfpass zur Kontrolle erforderlicher Impfungen vorlegen.

Im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung bieten wir Ihnen auch die von der Krankenkasse alle 2 Jahre empfohlene Hautkrebsvorsorge an.

Bei Verdacht auf das Vorliegen einer Erkrankung erfolgt natürlich eine weitergehende Diagnostik und ggf. die Einleitung einer Therapie.

Hausbesuche

Sollte es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein, unsere Praxis aufzusuchen, kann selbstverständlich ein Hausbesuchstermin vereinbart werden.

In der Regel ist es sinnvoller, Termine in der Praxis zu vereinbaren, da wir hier eine bessere technische Ausstattung bieten können.

Hyposensibilisierung / Allergiebehandlung

Die Hyposensibilisierung ist eine spezifische Immuntherapie, mit der sich Allergien langfristig behandeln lassen. Das Immunsystem wird dabei schrittweise an allergieauslösende Stoffe gewöhnt, und die übertriebenen Reaktionen nach Allergiekontakt lassen nach. Vorraussetzung ist, dass es sich um Allergien handelt, die durch Antikörper der Klasse E ( Immunglobulin E ) verursacht  werden. Eine komplette Hyposensibilisierung dauert in der Regel 3 Jahre.

Diagnostisch kommen bei uns zur Allergentestung Hauttestungen (PRICK) und laborchemische Testungen zum Einsatz.

Impfungen

In unserer Praxis werden alle von der gesetzlichen Krankenkasse empfohlenen Impfungen durchgeführt.

Im Rahmen der Gesundheitsuntersuchungen überprüfen wir gerne Ihren Impfpass und empfehlen Ihnen die notwendigen Impfungen.

 

Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Jugendarbeitsschutzuntersuchung

Möchten Jugendliche unter 18 Jahren eine Ausbildung beginnen, ist gesetzlich eine ärztliche Untersuchung vorgeschrieben. Zweck dieser Untersuchung ist es, eine Gefährdung der Gesundheit der Jugendlichen durch die Aufnahme der beabsichtigten Tätigkeit zu vermeiden. Die Kosten dieser Untersuchung trägt das Gewerbeaufsichtsamt. Die benötigten Unterlagen erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung.

Jugendgesundheitsuntersuchung

Die Jugendgesundheitsuntersuchung schließt sich an die bekannten Vorsorgeuntersuchungen (U-Untersuchungen) im Kindesalter an. Sie erfolgt zwischen dem 13. und dem 15. Lebensjahr.

Schwerpunkte sind hier Impfstatus, Strumaprophylaxe, motorische Entwicklung, Haltungsstörungen, Kreislaufparameter, daneben aber auch schulische Entwicklung, besondere familiäre Situationen und das allgemeine Gesundheitsverhalten.

Krebsvorsorge

In den Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse ist die regelmässige Krebsvorsorge enthalten.

Hierzu gehört zum einen die Hautkrebsvorsorge, welche wir Ihnen ab dem 35. Lebensjahr im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung alle 2 Jahre anbieten.

Weiterhin bieten wir Ihnen ab dem 50. Lebensjahr die Darmkrebsvorsorge mittels Papierstreifentest an.

Ab dem 55. Lebensjahr können Sie darüber hinaus eine Vorsorgekoloskopie durchführen lassen. Über diese Behandlungsmöglichkeit klären wir Sie gerne auf.

Für Männer ab dem 45. Lebensjahr besteht in unserer Praxis die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung für das Prostatakarzinom.

Über weitere Früherkennungsmöglichkeiten über die vorgenannten Leistungen hinaus informieren wir Sie gerne.

Spezielle Laborunteruchungen können auf Wunsch ebenfalls durchgeführt werden.

Laboruntersuchungen

Über unser Labor sind alle allgemeinmedizinischen sowie der Großteil der internistischen Laborparameter bestimmbar, soweit sie im Rahmen des Krankheitsgeschehens aus ärztlicher Sicht erforderlich sind.

Für unsere Patienten mit Blutverdünnung (Marcumar) bieten wir die regelmäßige Bestimmung des INR-Wertes mit sofortigem Ergebnis an.

Auf Wunsch machen wir Ihnen gerne Kostenvoranschläge für zusätzlich gewünschte Laborparameter.

Lungenfunktionsuntersuchung

Bei der Spirometrie wird die Lungenfunktion ermittelt und aufgezeichnet. Gegebenenfalls können dann weitere Tests Aufschluss über den Zustand der Lunge geben und das therapeutische Vorgehen darauf abgestimmt werden.

OP-Vorbereitungs-Untersuchung

Vor geplanten operativen Eingriffen findet eine Untersuchung zum Einschätzen des individuellen Operationsrisikos statt. Hierzu gehören eine Risiko-Anamnese einschließlich Angabe relevanter Vorbefunde, die körperliche Untersuchung, bestimmte Laborparameter und ein EKG. Ergänzend können weitere Untersuchungen erforderlich werden.

Physikalische Therapie

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis einige physikalische Therapieformen an:


Bei der Anwendung von Reizstrom werden Elektoimpulse zur Muskelstimulation eingesezt. Dieses wird genutzt zur Schmerzlinderung bei Neuralgien und orthopädischen Erkrankungen.

Eine besonder Form des Reizstromes ist die trankutane elektische Nervenstimulation ( TENS ). Die vom TENS Gerät erzeugten elektrischen Impulse werden durch die Haut auf das Nervensystem übertragen. Das überreizte Nervensytem wird harmonisier und es kommt zu einer Schmerzlinderung. Oft gelingt es dadurch auch Schmerzmedikamente deutlich zu reduzieren. Das TENS-Gerät wird in der Regel sehr gut vertragen. Nach einer Einweisung ist die Behandlung auch zu Hause durchführbar.

Die Diathermie ist eine elektrotherapeutische Methode, die die thermische Wirkung von hochfrequentem Strom ausnutzt. Durch die Tiefenwärme werden Stoffwechselprozesse angeregt, die Elastizität des Bindegewebes nimmt zu, und die Durchblutung wird gesteigert. Eingesetzt wird diese Therapie beispielsweise zur Schmerzlinderung bei Erkrankungen von Gelenken, Bändern und Sehnen, Muskelverspannungen, aber auch bei Entzündungen im Bereich der Nasennebenhöhlen.

 

Ultraschall

Die Sonographie ist die Anwendung von Ultraschall als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von Organen und Gefäßen. Diese Methode ist ein wichtiges Verfahren in der Diagnostik vieler Erkrankungen und wird auch für Verlaufskontrollen bei etlichen Krankheitsbildern eingesetzt. Im Gegensatz zum Röntgen sind die Schallwellen unschädlich.

Wir bieten neben der Untersuchung des Bauchraumes auch die Untersuchung der Schilddrüse in unserer Praxis an.

Venensprechstunde

Für unsere Patienten bieten wir alle 4 Wochen eine Venensprechstunde an. Hier werden Patienten mit Venenleiden durch einen Spezialisten der Deutschen Venenliga e.V. voruntersucht.

Bitte vereinbaren Sie zunächst einen Termin in der normalen Sprechstunde.

Sonstige Leistungen

* sozialmedizinische Gutachten

* Antragsstellungen für Reha-/ Kurmaßnahmen

* Behandlungen im Rahmen der DMP-Programme

* Impfungen

* spezielle Wundversorgung